Freitag, 1. April 2016

7 Tage lesen Ende März/Anfang April - Tag 2 bis Tag 4









An Tag 1 konnte ich Untot in Dallas noch beenden und habe somit insgesamt 219 Seiten gelesen, was wirklich super war.












Tag 2 war dann schon weniger viel versprechend. Ich konnte zwar ein Buch beenden, dabei handelte es sich aber um ein Kinderbuch. Um Die Zeitdedektive - Verschwörung in der Totenstadt. Ich habe 116 Seiten gelesen, was auch meine gelesenen Seiten für den 2. Tag waren.




Ich muss sagen, das mir der Auftakt dieser Kinderbuch Reihe wirklich sehr gut gefallen hat. Für alle Eltern unter Euch, wäre das vielleicht eine Idee um Euren Kleinen die vielleicht teilweise langeweilige Geschichte, interessant zu machen.

Tag 3 war die totale Pleite, was das Lesen angeht. Der Tag war wunderschön, wir haben einen spontanen Ausflug gemacht und waren den ganzen Tag unterwegs, leider habe ich dadurch keine einzige Seite gelesen.

Tag 4 war schon wieder besser. Ich habe Das Leuchten der Stille von Nicholas Sparks begonnen und habe 52 Seiten gelesen. Ich habe die Verfilumung schon unzählige Male gesehen und ich liebe diesen Film, daher lag das Buch schon seit ich wieder mit dem lesen begonnen habe auf meinem SUB und das ist schon ewig her. Jetzt habe ich es mir doch mal zu Hand genommen und der Anfang war schon sehr vielversprechend. Ich freue mich schon sehr auf die Geschichte und auf die vielen kleinen Details, die in den Film keinen Platz mehr gefunden haben.

Außerdem habe ich in Superkids weitergelesen, in diesem Kapitel ging es um die Supereltern. Ich habe 30 Seiten gelesen und musste das Buch erstmal zur Seite legen und mir das Ganze durch den Kopf gehen lassen. Jede Mama und jeder Papa möchte nur das Beste für sein Kind und das Beste ist gerade gut genug, ich kann das sehr gut nachvollziehen. Aber ich fand es erschreckend, das es Familien gibt, in der sich die Frau so sehr für ihre Kleinen aufopfert, dass sie dabei ihren Ehemann vergisst, wodurch er sich scheiden lies. Oder das manche Eltern egal wie oft mit ihnen die Probleme erarbeitet wurden keinen Einssicht zeigten und das arme Kind weiterhin den Druck aushalten muss, dass im Gymnasium eine 2 nicht ausreichend ist. Auf den Kleinsten lastet häufig sehr viel Druck und man fragt sich wie man wohl selber als Mama agieren wird und hofft, dass es nicht dieser Weg sein wird.

An Tag 4 habe ich also 82 Seiten gelesen, auch nicht die Welt aber immerhin fange ich mit dem Lesen wieder an. Ich hatte lange wieder keine Lust auf Bücher....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen