Samstag, 10. Oktober 2015

REZENSION: Virtuosity - Liebe um jeden Preis von Jessica Martinez



Seitenanzahl: 252 Seiten
Verlag: Boje
Autor: Jessica Martinez
Folgebände:/
Preis: 12.99€
Sterne: 4 Sterne
Buch kaufen?! klick
 
Klappentext:
 
 Die siebzehnjährige Carmen ist ein Star. Sie tourt mit ihrer Geige durch die Welt und spielt überall vor ausverkauften Konzertsälen. Doch Konkurrenz ist hart. In wenigen Tagen beginnt der Guarneri- Wettbewerb, bei dem Jungstars aus den verschiedensten Ländern gegeneinander antreten - und nur der Sieg zählt.
 
Carmen steht unter Druck, den sie schon seit einiger Zeit nur noch mit Tabletten in den Griff bekommt. Doch dann lernt sie ihren ärgsten Konkurrenten kennen, den fast gleichaltrigen Jeremy. Und obwohl Carmen weiß, dass sie sich vor ihm in Acht nehmen sollte, fühlt sie sich unwiderstehlich zu ihm hingezogen. Für Carmen ist die Zeit gekommen, sich zu entscheiden: Setzt sie auf Sieg oder auf die Liebe.....
 
Wie würdest du dich entscheiden?
 
Autorin:
Jessica Martinez
 
Jessica Martinez wurde in Calgary, Kanada geboren. Schon als Kind liebte sie Geschichten genauso wie Musik. Nach ihrem Studium war sie unter anderem Orchstermusikerin und gab Geigenunterricht.
Heute lebt sie mit ihrem Mann und zwei kleinen Kindern in Orlando, Florida. Virtuosity - Liebe um jeden Preis ist das erste Buch der Autorin.
 
Cover:
 
Das Cover ist meiner Meinung nach ziemlich spannend gestaltet. Allerdings kennt ihr ja meine Meinung zu Gesichtern auf Covern - ich mag es einfach nicht. Wieso kann ich euch nicht sagen, es ist einfach so. Dafür gefällt mir die Farbgestaltung umso mehr.
 
Eigene Meinung Jenny:

Virtuosity erzählt die Geschichte von Carmen, die seit ihrer Kindheit ihr ganzes Leben mit der klassischen Musik und ganz besonders mit der Violine in Verbindung stellt. Mittlerweile ist Carmen 17 Jahre als und der größte Wettkampf ihrer Musikkarriere steht vor der Tür.
Carmen ist sehr nervös besonders wenn sie an ihren Konkurrenten Jeremy denkt, der augenscheinlich die männliche, britische Version ihrer selbst ist.
Der Druck auf Carmen wird immer größer, bis sie schließlich Jeremy kennen lernt, sie weiß, das sie sich nicht anfreunden sollte, da so alles nur noch schwieriger wird. Aber hat sie wirklich eine Chance sich ihren Gefühlen zu widersetzten?

Mir haben die Charaktere sehr gut gefallen. Carmen wurde von ihrer Mutter schon ihr ganzes Leben lang an die Musik herangeführt und daraufhin trainiert ein "Wunderkind" zu sein.

Jeremy hingegen musste sich alles ganz alleine erarbeiten ohne die Hilfe seiner Eltern. Jeremy ist ein sehr starker Charakter, der ein klares Bild von seinem Leben hat.

Carmen hingegen sieht nur das Weltbild ihrer Mutter, doch sie wird im Laufe des Buches immer stärker und bildet sich ihre eigene Meinung.

Mir persönlich hat das Buch sehr gut gefallen. Da es in unserer Gesellschaft ja doch der momentane Trend ist unsere Kinder in sämtliche Kurse zu stecken, damit wir ja nichts verpassen. Ob es die Musikschule mit Klavierunterricht oder Geigenunterricht ist,  Ballett oder Sprachkurse. Unsere Kinder sind schwer beschäftigt und die freie Kindheit, die ich z.B. noch sehr genossen habe in der ich mich immer weiter entwickeln konnte auch ohne diese ganzen Kurse und mein Kindheit mit Lager bauen und Bandentreffen im Nachbarsgarten oder im Wald, geht immer mehr zurück. Natürlich ist das auch bedingt durch alle Umstände wie z.B. den Verkehr der immer mehr zunimmt.

Allerdings hat mir dieses Buch wieder gezeigt wie befangen Kinder doch von Leistungsdruck und den Druck der Erwartungen der Eltern sein können. So befangen, das sie die wichtigen Erlebnisse, die man als Kind erleben sollte, gar nicht mehr wahrnehmen können.

Jessica Martinez konnte in ihrem Buch ganz klar darstellen, wie sehr sich Kinder unter einen solchen Druck verbiegen können und wie sehr es die kindliche Psyche belasten kann ein "Wunderkind" zu sein.

Allerdings hat mir der Tiefgang in den zwischenmenschlichen Beziehungen ein wenig gefehlt daher vergebe ich sehr gut 4 Sterne für dieses Buch.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen