Samstag, 10. Oktober 2015

REZENSION: Abgeferkelt von Andrea Hackenberg



Seitenanzahl: 316 Seiten
Verlag: Knaur.
Autor: Andrea Hackenberg
Folgebände:/
Preis: 8.99€
Sterne: 4 Sterne
Buch kaufen?! klick
 
Klappentext:
 
Auf High Heels im Schweinestall!
 
Kaum hat die Beauty-Redakteurin Kati bei einem Zeitungsverlag in der Lüneburger Heide als Lokalredakteurin angeheuert, bekommt sie einen Auftrag zugeschanzt, den alle anderen dankend ablehnen: Sie soll den Bericht über den Tag der offenen Tür bei einer Schweinezüchter-Initiative schreiben- und landet prompt höchst unelegant im Mist. Kati würde aufgeben, wäre da nicht der attraktive Jonas....
 
Die Autorin:
Andrea Hackenberg
 
 
 
Andrea Hackenberg studierte Geisteswissenschaft und absolvierte danach eine journalistische Ausbildung bei der Tageszeitung in Lüneburg. Sie arbeitete für verschiedene Lokalredaktionen sowie im Mode/ Beauty-Ressort einer Frauenzeitschrift und bildetet sich nebenbei zur Kosmetikerin weiter. Zurzeit ist sie als Redakteurin für ein Fachmagazin in Frankfurt tätig.
 
Das Cover:
 
Das Cover ist wohl ein absolutes Highlight, der Titel ist ja schon zum Brüllen aber das kleine Ferkel über dem Titel ist die Krönung. Ein kleines, lustiges Coverschätzchen.
 
 
Eigene Meinung Jenny:
 
Katie liebt ihren Job als Beauty- Redakteurin. Doch ihr Glück in der Redaktion in Frankfurt ist nicht von großer Dauer. Ihr Freund hat sie mit der Chefin betrogen und dann sitzt auch noch ein Anwalt vor ihrer Nase, der ihr das Erbe ihres Vaters unterbreitet, mit dem sie eigentlich so gut wie nichts zu tun hatte.
Das Erbe ist nichts geringeres als der Amberg Verlag, der Verlag einer Zeitung. Kati entscheidet sich dazu in geheimer Mission zu ermitteln, was sie mit ihrem Erbe anstellen soll.
Leider gibt es da nur ein paar kleine Probleme 1. Kati ist ein absoluter Stadt Mensch und darf nun zwischen verrückten Dorfbewohnern und kleinen Ferkeln ihre Artikel schreiben und zum Zweiten ist da noch der attraktive Jonas.
Soviel erfahren wir auf den ersten 20 Seiten, was Kati mit ihrem Verlag machen wird und was es mit diesem geheimnisvollen, attraktiven Jonas auf sich hat müsst ihr selber lesen ... ;)
 
Kati ist eine sehr willensstarke Frau, deren Tollpatschigkeit und gutes Aussehen ihr einen Ruf verpasst, den sie eigentlich gar nicht verdient hat.
 
Jonas ist ein sehr grummeliger Charakter, der aber auch das größte Herz am richtigen Fleck hat.
 
Mir hat die Geschichte rund um Kati und Jonas und den Amberg Verlag sehr gut gefallen. Es ist unwahrscheinlich lustig Kati auf ihrer Reise in das Landleben und in den neuen Dialekt zu begleiten. Außerdem ist es schön zu beobachten wie Kati immer mehr an sich selbst wächst und viel mehr schaffen kann als sich eigentlich von sich erwartet.
 
Das Buch ist ein absolutes "Wohlfühlbuch" für kalte stürmische Tage aber genauso auch für den Urlaub am Strand.
 
Ein wohlverdientes 4 Sterne Buch!
 

REZENSION: Virtuosity - Liebe um jeden Preis von Jessica Martinez



Seitenanzahl: 252 Seiten
Verlag: Boje
Autor: Jessica Martinez
Folgebände:/
Preis: 12.99€
Sterne: 4 Sterne
Buch kaufen?! klick
 
Klappentext:
 
 Die siebzehnjährige Carmen ist ein Star. Sie tourt mit ihrer Geige durch die Welt und spielt überall vor ausverkauften Konzertsälen. Doch Konkurrenz ist hart. In wenigen Tagen beginnt der Guarneri- Wettbewerb, bei dem Jungstars aus den verschiedensten Ländern gegeneinander antreten - und nur der Sieg zählt.
 
Carmen steht unter Druck, den sie schon seit einiger Zeit nur noch mit Tabletten in den Griff bekommt. Doch dann lernt sie ihren ärgsten Konkurrenten kennen, den fast gleichaltrigen Jeremy. Und obwohl Carmen weiß, dass sie sich vor ihm in Acht nehmen sollte, fühlt sie sich unwiderstehlich zu ihm hingezogen. Für Carmen ist die Zeit gekommen, sich zu entscheiden: Setzt sie auf Sieg oder auf die Liebe.....
 
Wie würdest du dich entscheiden?
 
Autorin:
Jessica Martinez
 
Jessica Martinez wurde in Calgary, Kanada geboren. Schon als Kind liebte sie Geschichten genauso wie Musik. Nach ihrem Studium war sie unter anderem Orchstermusikerin und gab Geigenunterricht.
Heute lebt sie mit ihrem Mann und zwei kleinen Kindern in Orlando, Florida. Virtuosity - Liebe um jeden Preis ist das erste Buch der Autorin.
 
Cover:
 
Das Cover ist meiner Meinung nach ziemlich spannend gestaltet. Allerdings kennt ihr ja meine Meinung zu Gesichtern auf Covern - ich mag es einfach nicht. Wieso kann ich euch nicht sagen, es ist einfach so. Dafür gefällt mir die Farbgestaltung umso mehr.
 
Eigene Meinung Jenny:

Virtuosity erzählt die Geschichte von Carmen, die seit ihrer Kindheit ihr ganzes Leben mit der klassischen Musik und ganz besonders mit der Violine in Verbindung stellt. Mittlerweile ist Carmen 17 Jahre als und der größte Wettkampf ihrer Musikkarriere steht vor der Tür.
Carmen ist sehr nervös besonders wenn sie an ihren Konkurrenten Jeremy denkt, der augenscheinlich die männliche, britische Version ihrer selbst ist.
Der Druck auf Carmen wird immer größer, bis sie schließlich Jeremy kennen lernt, sie weiß, das sie sich nicht anfreunden sollte, da so alles nur noch schwieriger wird. Aber hat sie wirklich eine Chance sich ihren Gefühlen zu widersetzten?

Mir haben die Charaktere sehr gut gefallen. Carmen wurde von ihrer Mutter schon ihr ganzes Leben lang an die Musik herangeführt und daraufhin trainiert ein "Wunderkind" zu sein.

Jeremy hingegen musste sich alles ganz alleine erarbeiten ohne die Hilfe seiner Eltern. Jeremy ist ein sehr starker Charakter, der ein klares Bild von seinem Leben hat.

Carmen hingegen sieht nur das Weltbild ihrer Mutter, doch sie wird im Laufe des Buches immer stärker und bildet sich ihre eigene Meinung.

Mir persönlich hat das Buch sehr gut gefallen. Da es in unserer Gesellschaft ja doch der momentane Trend ist unsere Kinder in sämtliche Kurse zu stecken, damit wir ja nichts verpassen. Ob es die Musikschule mit Klavierunterricht oder Geigenunterricht ist,  Ballett oder Sprachkurse. Unsere Kinder sind schwer beschäftigt und die freie Kindheit, die ich z.B. noch sehr genossen habe in der ich mich immer weiter entwickeln konnte auch ohne diese ganzen Kurse und mein Kindheit mit Lager bauen und Bandentreffen im Nachbarsgarten oder im Wald, geht immer mehr zurück. Natürlich ist das auch bedingt durch alle Umstände wie z.B. den Verkehr der immer mehr zunimmt.

Allerdings hat mir dieses Buch wieder gezeigt wie befangen Kinder doch von Leistungsdruck und den Druck der Erwartungen der Eltern sein können. So befangen, das sie die wichtigen Erlebnisse, die man als Kind erleben sollte, gar nicht mehr wahrnehmen können.

Jessica Martinez konnte in ihrem Buch ganz klar darstellen, wie sehr sich Kinder unter einen solchen Druck verbiegen können und wie sehr es die kindliche Psyche belasten kann ein "Wunderkind" zu sein.

Allerdings hat mir der Tiefgang in den zwischenmenschlichen Beziehungen ein wenig gefehlt daher vergebe ich sehr gut 4 Sterne für dieses Buch.

 

Donnerstag, 1. Oktober 2015

REZENSION: Silber - Das zweite Buch der Träume von Kerstin Gier

 

 
Seitenanzahl: 416 Seiten
Verlag: Fischer FJB
Autor: Kerstin Gier
2. Silber - Das zweite Buch der Träum
3. Silber -Das dritte Buch der Träume
Preis: 19,99€
Sterne: 4 Sterne
Buch kaufen?! klick
 
Klappentext:
 
Und da hörte ich es, mitten in das plötzliche Schweigen hinein: ein vertrautes, unheilvolles Rascheln, nur ein paar Meter entfernt. Obwohl niemand zu sehen war und eine vernünftige Stimme in meinem Kopf sagte, dass das hier sowieso nur ein Traum sei, konnte ich nicht verhindern, dass Angst in mir hochkroch, genauso unheilvoll wie das Rascheln.
 
Ohne genau zu wissen, was ich tat und vor wem ich davonlief, fing ich wieder zu rennen an.
 
Autorin:
Kerstin Gier
 
(Quelle Text: aus dem Buch "Silber - Das erste Buch der Träume"  // Quelle Bild: http://www.silber-trilogie.de/silbertrilogie/autorin)
 
Kerstin Gier, Jahrgang 1966, hat als mehr oder weniger arbeitslose Diplompädagogin 1995 ihr erstes Buch veröffentlicht. Mit riesigem Erfolg: ihre Romane für Erwachsene wie "Die Mütter-Mafia" oder "Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner" sind längst Kult und auf allen Bestelnlisten zu finden. Ihre Jugendbücher wurden auch international zu Bestsellern. Im März 2013 kam die Verfilmung von "Rubinrot" mit Starbesetzung in die Kinos. "Silber - Das erste Buch der Träume" ist der Auftakt ihrer neuen Jugendbuchreihe. Die Autorin lebt mit ihrer Familie und zwei Katzen in der Nähe von Köln.
 
Cover:
 
Mir persönlich gefällt das Cover des zweiten Bandes ein klein wenig besser, da ich das türkies so schön finde, natürlich ist das aber Geschmackssache.
 
Eigene Meinung Jenny:
 
Ich möchte Euch in meiner Rezension nicht viel zum Inhalt verraten. Außer, dass es immer spannender rund um Liv und ihre Freunde sowie um Liv und Mia und ihre Familie wird.
 
Außerdem habe ich Euch in der Rezension zum ersten Teil versprochen, dass ich im zweiten Teil genauer auf die Parallelen zwischen der Edelstein-Trilogie und der Silber- Trilogie eingehen möchte. Ich konnte feststellen, beide Ideen handeln von einem Mädchen mit jüngeren Geschwistern, deren Vater nicht mehr bei ihnen lebt, ihre Mutter ist ihre Hauptbezugsperson.
Der Hauptprotagonist ist bei beiden Trilogien die ältere Schwester, die zunächst keine Ahnung hat wieso genau sie auf so ein Abenteuer stößt
Außerdem handelt es sich in beiden Trilogien um geheime Verbündete, die ein Geheimnis hüten und schließlich gibt es einen attraktiven, jungen Mann, der der Hauptprotagonistin das Herz stiehlt. :)
 
Es gibt meiner Meinung nach wirklich viele Parallelen, die ich persönlich aber nicht schlimm finde, denn sie machen die Geschichte einfach zu dem was sie ist und entführen einem wieder auf eine geheimnisvolle Reise in eine unbekannte Welt.
 
Auch der zweite Teil der Silber- Trilogie konnte mich wieder sehr begeistern. Ich habe bei den zweiten Teil von Trilogien häufig das Gefühl, dass es sich um Lückenfüller handelt. In dieser Trilogie und auch in der Edelstein-Trilogie, war das nicht der Fall. Der Spannungsbogen wird immer größer auch Dank der Begleitung von Secrecy, da man einfach mit raten muss um wen es sich handelt. Zudem gefallen mir die kleinen Ausblicke von Kerstin Gier am Ende der Geschichte.
Für mich war "Silber-Das zweite Buch der Träume" wieder ein grandioses 4 Sterne Buch.
Ein kleines Highlight am Ende des Buches ist das Rezept für "Lotties ganzjahrestaugliche Trost-Vanille-Kipferl".