Montag, 9. September 2013

REZENSION- Küss den Wolf von Gabriella Engelmann







Autor: Gabriella Engelmann
Seitenanzahl: 253 Seiten
Folgebände: Es gibt keine direkten Folgebände aber mehrere Märchenadaptionen. * Weiß wie Schnee, rot wie Blut ,grün vor Neid  *Hundert Jahre ungeküsst *Cinderella Undercover *Küss den Wolf  *Goldmarie auf Wolke 7
Verlag: Arena
Preis: 9,99€
Sterne: **** Sterne
Buch kaufen?! klick
(Quelle Bild: www.amazon.de)


 
 
Klappentext:
 
Pippa ist verliebt! In Leo, den attraktivsten und charmantesten Typen, den die Welt je gesehen hat. Ihr Leben könnte eigentlich gerade nicht schöner sein. Doch in dem idyllischen Waldhäuschen ihrer Großmutter geht irgendetwas ganz und gar nicht mit rechen Dingen zu. Dort folgt in letzter Zeit eine Katastrophe auf die anderer. Außerdem ist da noch dieser Wichtigtuer Marc von der Schülerzeitung, der neuerdings ständig etwas an Pippas Filmkritiken auszusetzen hat. Rechs und links vom Weg lauern noch einige ungeahnte Überraschungen auf Pippa, die das Leben ganz schön gefährlich mache.
 
Autorin:
 
(Quelle Bild: www.rowohlt.de)
Die gebürtige Münchnerin entdeckte in Hamburg ihre Freude am Schreiben. Nach Tätigkeiten als Buchhändlerin, Lektorin und Verlagsleiterin genießt sie die Freiheit des Daseins als Autorin von Erwachsenenromanen sowie Kinder- und Jungendbüchern. Märchen stand sie bislang eher skeptisch gegenüber - was sich seite ihrer Neuerzählung von "Schneewittchen" schlagartig geändert hat. "Hundert Jahre ungeküsst" ist ihr zweites Buch für den Arena Verlag.


Cover:

Das Cover gefällt mir nach "Goldmarie auf Wolke 7" am besten. Ich finde es sieht schon so aus als würde man seine sieben Sachen packen und in den Märchenwald reisen. Dort erfahren wir dann viele spannende Geschichten und treffen auf wundersame Wesen. :) Ein unglaublich tolles Cover!

Eigene Meinung Jenny:

Zu aller erst muss ich sagen, dass ich sehr, sehr traurig bin, das ich jetzt das letzte Buch der Märchenadaptionen gelesen habe. Ich fand jedes Buch einfach unbeschreiblich toll!

Der Inhalt dieses Buches ist schnell geschildert. Das Buch erzählt die Geschichte von Pippa. Pippa hat eine rote Lockenmähne, daher wird sie auch liebevoll Rotkäppchen genannt. Am liebsten verbringt sie ihre Zeit bei ihrer Oma Theodora, die in einem kleinen Häuschen im Wald lebt. Nur noch eines fehlt zu ihrem Glück, ein toller Junge. Prompt ist er auch da. Doch nach einiger Zeit ist sich Pippa nicht mehr ganz so sicher ob sie mit ihm wirklich das große Los gezogen hat.

Pippa ist ein absoluter Herzensmensch, sie kümmert sich immer um das wohlergehen anderer. Sie liebt Filme und überlegt gut bevor sie Entscheidungen trifft.

Leo ist einer dieser Jungs, von welchen eigentlich jedes Mädchen angezogen wird. Meistens stellen  sich diese Typen aber doch nicht als der beste Umgang heraus. Ist das hier auch so?

Mark ist ein Junge, dessen Besonderheiten man erst auf den zweiten Blick erkennt, darum mochte ich ihn auch besonders.

Schreibstil, der Schreibstil war mal wieder super, genauso wie in den letzten Büchern. Dieses war aber das erste Buch, das ähnlich wie ein Thriller aufgebaut ist. Natürlich jetzt nicht richtig, aber es hat kleine wesentliche Elemente davon. Das zeigt sich vor Allem auch am Ende! Freut euch darauf ;)

Mein Fazit zu dieser Geschichte ist, das sie mir auch wieder total super gefallen hat, doch "Hundert Jahre ungeküsst" hat mich um Weiten mehr in seinen Bann ziehen können. Weil dieses Buch deshalb nicht schlecht ist, aber nicht das besondere Etwas hatte, das es benötigt um mich komplett in seinen Bann zu ziehen.

Kommen wir nun zu den Sternen: Ich gebe dem Buch vier von fünf Sternen, weil mir das gewisse Etwas fehlte.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen