Sonntag, 28. Juli 2013

Wovon wir träumten

Autorin: Julie Otsuka





Seitenanzahl: 159 Seiten
Verlag: mare
Folgebände: /
Preis: 18,00€
Sterne: ***** Sterne
Buch kaufen?! klick
(Quelle Bild: www.amazon.de)










Klappentext:
 
Ein preisgekrönter Roman über eine wahre Geschichte:  Eine Gruppe junger Japanerinnen überquert den Ozean, um in Amerika zu heiraten. Doch bisher kennen sie ihre künftigen Ehemänner nur von den strahlenden Fotos der Heiratsvermittler....
 
Autorin:
(Quelle: Bild: www.google.de// Text: aus dem Buch)
 
 
Julie Otsuka, Jahrgang 1962 aufgewachsen in Kalifornien, studierte an den Universitäten von Yale und Columbia, wollte zunächst Malerin werden und veröffentlichte 2002 ihren ersten Roman "When the Emperor Was Divine". Ihr zweiter Roman, "Wovon wir träumten" war 2011 unter den Finalisten für den National Book Award; 2012 gewann er den PEN/ Faulkner Award. Julie Otsuka lebt in New York.

Cover:

Das Cover war der Grund, warum ich mir es ausgeliehen habe. Allerdings so finde ich, macht das Cover den Eindruck als enthalte das Buch eine süße Liebesgeschichte und nicht eine Geschichte die einen ans Herz geht und ein solches ernstes Thema beinhaltet. Aber an sich ohne Bezug auf die Geschichte zu nehmen, ist das Cover atemberaubend schön!!

Eigene Meinung Jenny:

Ich habe mir das Buch aus der Stadtbücherei ausgeliehen ohne auf den Inhalt zu achten. Ich habe den Klappentext lediglich überflogen und habe es eigentlich nur auf Grund des wunderschönen Covers ausgeliehen. Ich hatte durch das Cover gedacht, das dieses Buch eine tolle, süße Liebesgeschichte enthält. Aber statt dessen war  es eine solche dramatische Geschichte von jungen Frauen aus Japan. Die hoffen in Amerika ihren Mann fürs Leben zu finden und sich einen Sprung in ein Leben erhoffen, von dem sie nur träumen konnten bisher. Doch das alles anders kommen wird hat keine von ihnen gedacht, als sie über den Ozean nach Amerika fuhren.
Zu den Charakteren und der Geschichte kann man nicht viel sagen.
Einen solchen Schreibstil wie Julie Otsuka hat, habe ich bisher noch in keinem Buch gelesen. Ich kann ihn euch gar nicht richtig beschreiben. Aber für mich hat sie ein unglaubliche tolle Art und Weise, wie sie eine Geschichte wieder gibt. Sie erzählt nicht alles und nicht in Einzelheiten aber in einer solchen Deutlichkeit, das es nicht viele Worte benötigt um zu verstehen, was sie sagen möchte!
Das Buch hat mich wirklich mitgenommen. Die Thematik und auch die Beschreibung der einzelnen Situationen und der einzelnen Frauen waren schockierend und bewegend. Zumal ich mit einem so schweren Thema überhaupt nicht gerechnet hatte.
Für mich hat das Buch einmal wieder einen Denkanstoß ins Rollen gebracht. Mich hat das Buch mehrere Tage begleitet. Ich habe oft an die Schicksale der Frauen gedacht und war jedes mal wieder traurig darüber. Wenn ein Buch es schafft mich so zum Nachdenken zu bewegen ist es für mich ein herausragendes Buch!
Es gibt nur eine kurze Rezension zu diesem Buch denn dieses Buch muss man lesen um zu verstehen, was es erzählen möchte!


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen