Donnerstag, 4. April 2013

Die Schnäppchenjägerin




Autor: Sophie Kinsella
Verlag: Goldmann
Folgebände: 2.Fast Geschenkt, 3. Hochzeit zu verschenken; 4.Vom Umtausch ausgeschlossen; 5. Prada, Pumps und Babypuder; 6. Mini-Shopaholic
Seitenanzahl: 412 Seiten
Preis:8.95€
Buch kaufen? Klick
Sterne: **** Sterne
(Quelle Bild:www.amazon.de)



Klappentext: 

Rebecca Bloomwood verdient ihren Lebensunterhalt damit, anderen Leuten gute Tipps in Geldfragen zu geben. Ihre Freizeit verbringt sie mit Einkaufen. Kein Wunder, dass sie sich ständig gezwungen sieht, sich durch ausgiebiges Shoppen zu entspannen - ein Teufelskreis. Schließlich droht sie in ihrem selbst geschaffenen Chaos unterzugehen, da sie sich gleichzeitig die Bank vom Leib halten, den attraktiven Luke Brandon beeindrucken und ihrer täglichen Arbeit nachgehen soll.


Autor:
(Quelle Bild: www.wikipedia.de // Quelle Text aus dem Buch und wikipedia)
Sophie Kinsella heißt eigentlich MadeleineWickham, geboren am 12. Dezember 1969, ist Schriftstellerin und ehemalige Wirtschaftsjournalistin. Sophie lebt mit ihrer Familie in Hertfordshire. Sie geht sehr, sehr vorsichtig mit ihrem Geld um und wird nur ganz selten dabei erwischt, wie sie auf der Jagd nach Schnäppchen ihrer Geburtsstadt London durchstreift. Das Verhältnis zu dem Manager ihrer Bank ist durch keinerlei Probleme getrübt. Mittlerweile hat sie bereits fünf weitere Romane mit Rebecca Bloomwood im Mittelpunkt vorgelegt. die ebenfalls bei Goldmann erschienen sind.



Cover
Das Cover gefällt mir jetzt nicht so gut, aber im Regal sehen sie bestimmt total bunt, fröhlich und farbenfroh aus!

Eigene Meinung Jenny:

Das Buch erzählt die Geschichte einer unglaublich chaotischen Frau. Rebecca Bloomwood ist verrückt nach Sonderangeboten und kann bei keinem Angebot nein sagen. Doch leider ist sie nicht reich und ihr Konto sinkt und sinkt immer mehr ins Minus. Als dann schließlich noch alle Bankkarten gesperrt sind. Ist Becca am verzweifeln. Doch zu dem Zeitpunkt kennen wir Frau Bloomwood schon sehr gut und wissen, dass sie immer eine Lösung für ihre Probleme findet und genau das tut sie auch. Wäre da nicht dieses kleine, attraktive Problem Luke Brandon, der ihr ganz schön den Kopf verdreht.
Mir hat der erste Band der Reihe rund um Rebecca Bloomwood sehr gut gefallen. Die verschiedenen Kaufattacken und deren Hintergründe waren absolut amüsant zu verfolgen. Ich habe sehr oft lachen müssen während des Buches. Außerdem ist Rebecca so toll dargestellt worden von Sophie Kinsella, dass es überhaupt nicht schwer fällt in die Geschichte einzutauchen. Dazu hat sie noch einen flüssigen, einfachen, aufeinander aufbauenden Schreibstil, sodass man richtig in die Geschichte hineingezogen wird.
Mir persönlich hat am Besten die Persönlichkeitsentwicklung von Rebecca gefallen. Anfangs war sie ein naives, verrücktes Shopping-Girl und am Ende wird sie nach und nach immer mehr verantwortungsbewusster. Allerdings war die Naivität am Anfang schon ein bisschen anstrengend, genauso wie das Rennen von einem Shop in den Nächsten.
Dafür war die Entwicklung der Beziehung zwischen Rebecca und Luke umso schöner zu verfolgen, sei es als Geschäftspartner oder als Freunde.
Zu dem Aufbau kann ich sagen, dass es mir immer sehr gut gefällt wenn Kapitel in regelmäßigen und nicht allzu großen Abständen folgen. Auch das hat Frau Kinsella perfekt umgesetzt. Zur Auflockerung konnten wir ja dann immer noch die Briefe der verschiedenen Banken und Shops lesen, die Rebecca immer verschwinden lässt sobald das möglich ist. Auch diese helfen noch einmal um in die Geschichte hineinzusteigen.
Alles in Allem ein tolles Buch für zwischendurch, das absolut Spaß macht. Ich habe es in zwei Tagen durchgelesen und bin absolut begeistert. Zum Glück habe ich mir vorgestern bereits den zweiten Band der Reihe bestellt. :)

Vier tolle Sterne für "Die Schnäppchenjägerin"


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen