Samstag, 25. August 2012

Mythica - Göttin der Liebe

Göttin der Liebe / Mythica Bd.1 - Cast, P. C.



Verlag: Fischer
Autor: P.C. Cast
Seitenanzahl: 398 Seiten
Folgebände: Göttin des Meeres, Göttin des Lichts, Göttin des Frühlings
Preis: 8,99€
Sterne: **** Sterne
(Quelle Bild:www.buecher.de)

 
 
 
 
 
 
Kurzbeschreibung:
 
Die göttliche Venus - unsterblich verliebt in einen Sterblichen!
Um den attraktiven Griffin zu gewinnen, bräuchte die unscheinbare Pea vor allem eines: eine grünldiche Generalüberholung. Make-up, Schuhe, Klamotten - alles an ihr ist ein einziges Desater.Als sie in ihrer Verzweiflung Venus beschwört staunt sie nicht schlecht: Die Göttin steigt herab aus dem Olymp, um ihr zu helfen! Doch was ist, wenn die Göttin der Liebe selbst ihr Herz verliert?
 
Autor:
 
P.C. Cast ist zusammen mit ihrer Tochter Kirstin Autorin der bakannten House of Night Bestseller. Die Göttinnen- Serie verfasste sie alleine und ists ihre absolute Lieblingssehrie. Sie lebt mit ihrer Tocher sowie einer Katze & mehreren Hunden in Tulsa, Oklahoma.
(Quelle Bild: www.google.de)
 
 
Cover:
 
Auf dem Cover ist eine Frau abgebildet. Ihr Haar ist rot und von Feuer umgeben. Rot ist bekanntlich die Farbe der Liebe. Daher passt die Farbgestaltung sehr gut. Durch den schwarzen Hintergrund sticht die Frau mit den roten Haaren und das Feuer noch einemal extra gut heraus.
Tolles Cover!
 
Eigene Meinung:
 
Pea hat sich in den attraktiven Griffin verliebt. Sie braucht aber jede Menge Hilfe um an ihn heranzukommen. Also beschließt sie die Göttlin der Liebe persönlich um Hilfe zu bitten. Diese nimmt sich der Aufgabe tasächlich an.Sie reist vom Olymp auf die Erde zu Pia. Die beiden werden Freundinnen und arbeiten hart für Pias GLück. Bis die Göttin schließlich selbst ihr Herz verliert und das auch noch in einen Sterblichen. Dies gibt der Geschichte eine ganz neue Wendung.
Die Charaktere haben mir ut gefallen. Vorallem fand ich es gut, dass man die Unterschiedlichen Charaktereigenschaften und Gewohnheiten zwischen den normalen Menschen und den Götter des Olymp erkennen konnte.
Der Schreibstil war super und einfach zu lesen. Ich habe für das Buch zwei Tage gebraucht. Es lässt sich wirklich toll lesen.
Ich persönlich finde Bücher über Götter des Olymps sehr interessant. Die Idee, dass eine Göttin aus dem Olymp ihr Leben auf der Erde führt und einer normalen Frau versucht zu erklären was Liebe eigentlich ist, ist wirklich klasse.
Mir persönlich waren manche Szenen, an welchen sich zwei Charaktere näher kommen, etwas zu detailiert beschrieben.Daher würde ich das Buch ab 16 Jahren empfehlen.
Möglicherweise liegen diese Szenen aber nur rein daran, dass dieses Buch sich um die Göttin der Liebe handelt.
Das wird sich herausstellen, sobald ich die Göttin des Meeres gelesen habe.
Fazit: durch zwei bis drei zu heikle Szenen ziehe ich einen Stern ab. Das Buch ist aber absolut gut gemacht und wirklich lesenswert!
Insgesamt vier Sterne für dieses tolle Buch!
 
Die Fortsetzung Göttin des Meeres ist bereits erschienen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen